Interaktive Karte I Veranstaltungen

Malwerkstatt Lahn-Dill-Wasser

Flyer Lahn Dill Wetzlar
Wir starten am 20. Oktober in Driedorf
Unter dem Motto „Gemeinsam die Region malen“ wird unter Anleitung des Künstlers Josef Krahforst eine Malwerkstatt in der LEADER Region stattfinden. Hierzu sind alle kunstinteressierte und heimatverbundene Menschen herzlich eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich für die Verpflegung und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung muss gesorgt werden. Sämtliche Materialien wie Acrylfarben und Holz werden gestellt.

Die Malwerkstatt findet am Samstag den 20. Oktober von 10—17 Uhr und Sonntag den 21. Oktober von 12—17 Uhr statt. Treffpunkt ist das Bürgerhaus Driedorf. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung im Regionalbüro unter 06442 9934410 oder per Mail an info@lahn-dill-wetzlar.de


Mitgliederversammlung 25.04.2018

MV 2018 Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung waren zwei Referentinnen zu Gast. Sie bereicherten den Abend in Leun-Biskirchen mit ihren spannenden Fachvorträgen über das Leben im Dorf(Stefanie Koch, Soziologin) und dem Projekt "Vorlesen in Familien" (Maren Bonacker, Phantastische Bibliothek Wetzlar).
Des Weiteren konnte das Regionalmanagement auch dieses Jahr eine positive Bilanz ziehen. Neu in den Vorstand der Region wurden Kira Lampe (Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH) als Schatzmeisterin und Norbert Kortlüke (Stadt Wetzlar) als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Einen Überblick über den aktuellen Vorstand finden Sie hier.

Interaktive Karte

Interaktive Karte - Lahn-Dill-WetzlarWir haben jetzt eine interaktive Karte von unserer Region. Hier können Sie sich mit einem Klick über die geförderten Projekte in Lahn-Dill-Wetzlar informieren. Stöbern Sie sich durch die vielfältigen Ideen und Umsetzungen, die unsere Erfolgsregion voran bringen.
Neugierig geworden? Klicken Sie hier.

Vorstandssitzung 14. März 2018 - Beschlüsse

Gestern hat unser LEADER Entscheidungsgremium fünf neuen Förderprojekten zugestimmt. Vielen Dank an die Diakonie Lahn-Dill, dass wir im Teilhabezentrum in Niederbiel tagen durften.

Vorstandssitzung 1. Dreschhalle Münchhausen
Der Verein erhält Unterstützung für die Aufwertung der Dreschhalle, um dadurch den neuen Dreschhallenmarkt mit regionalen Produkten zu ermöglichen.

2. "Neue Wege, neue Medien: Industriekultur in Mittelhessen" ist ein Kooperationsprojekt von 7 mittelhessischen LEADER-Regionen zur Sichtbarmachung der regionalen Industriekultur.

3. Der Heisterberger Weiher wird um eine Attraktion reicher. Die Gemeinde installiert einen 28x15m Fun-Wasserpark für Familien, Sportbegeisterte und Schüler. Außerdem soll die technische Ausstattung des Tagescampingbereiches mit 11 Ver- und Entsorgungsstationen ergänzt werden.

4. Franzis Kulturzentrum e.V.
Der Verein erhält neue Heizungen für das Franzis Kulturzentrum, welches eine große Ausstrahlwirkung in die Region hat. Dieses Energieprojekt ermöglicht eine bessere und ruhigere Beheizung des Gebäudes.

5. Mehrgenerationenspielplatz Leun
Die Stadt plant auf dem Gelände hinter der Feuerwehr einen Begegnungspunkt für Jung und Alt, für Leuner Bürger*innen und Touristen.



Engagierte Region - In 10 Schritten zum lebendigen Dorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Akteurinnen und
Akteure aus der Region,
Engagierte Region Welche Themen bewegen Sie in Ihrer Kommune? Was können andere von Ihrer Kommune lernen? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt? Darüber haben wir bei der Auftaktveranstaltung im vergangen Jahr bereits diskutiert. Besonders begeistert hat hier das Beispiel der Gemeinde Hüttenberg.
Nun wollen wir gemeinsam mit Ihnen weiterarbeiten, um vor Ort individuelle Lösungen und Strategien für die lokalen Probleme zu finden.
Wir wollen mit Ihnen auf „kommunale Schatzsuche“ gehen und erarbeiten wie auch Sie in 10 Schritten zum lebendigen Dorf kommen.
Wir wollen Ihnen bei unseren Veranstaltungen Hilfestellungen und Anregungen zur Entwicklung Ihres Dorfes geben und in Kleingruppen gemeinsam an Ihrem Ort arbeiten. Daher würden wir uns besonders freuen, wenn Sie mit mehreren Vertretern aus Ihrem Dorf kommen.
Um allen interessierten und engagierten Akteuren eine Teilnahme zu ermöglichen, findet die Veranstaltung einmal in Driedorf und einmal in Braunfels statt.

Wir laden Sie herzlich zu einer der beiden regionalen Veranstalungen ein!
Am Mittwoch, den 21.03.2018 ab 17:30 Uhr in Driedorf
oder
Am Donnerstag, den 22.03.2018 ab 17:30 Uhr in Braunfels

Die komplette Einladung finden Sie hier:
Einladung - Engagierte Region Lahn-Dill-Wetzlar – Einladung - Engagierte Region

VERSCHOBEN! Freilandhecken mit Potential - schützen, pflegen, nutzen

Die Veranstaltung muss aus Krankheitsgründen leider verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Akteure und
Akteurinnen aus der Region,
Freilandhecken Schnittgut aus der Landschaftspflege stellt einen nicht unerheblichen Teil von fester Biomasse dar, die derzeit kaum weitere Verwendung findet. Dieses Material, sei es aus dem naturschutzfachlichen Beschnitt von Hecken, dem Freischneiden von Wegen oder von privaten Grundstücken, kann unter bestimmten Gesichtspunkten einer energetischen Verwertung zugeführt werden und kann so zu einer regionalen Wärmeversorgung beitragen.
Erste Ergebnisse zeigen, dass die Potenziale aus der Pflege von Freilandgehölzen im Lahn-Dill-Kreis pro Kommune zwischen 1.000 und 514.000 Schüttraummetern pro Jahr liegen.
Allein in den Gemeinden Greifenstein, Driedorf, Breitscheid und Sinn könnte über eine systematische Heckenpflege nach vorliegenden Potenzial-abschätzungen bis zu 16.000 Schüttraummeter an Hackschnitzel pro Jahr gewonnen werden.

Am 08.03.2018 findet um 18:00 Uhr in Beilstein eine Informationsveranstaltung statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind!
Die Einladung finden Sie hier:
Einladung - Freilandhecken mit Potential Lahn-Dill-Wetzlar – Einladung - Freilandhecken mit Potential

"Da will ich runter, sie haben mich neugierig gemacht"

in der Höhle so die Worte von Staatssekretär Mark Weinmeister, nachdem wir im LEADER Projekt "Empfangsgebäude Höhle Breitscheid" über das einmalige Vorkommen in Hessen geschwärmt hatten. Er zeigte sich erstaunt über die Schätze in der Region und stieg die 124 Stufen nach unten ... und wieder hinauf.
Nach dem Karst- und Höhlenlehrpfad zeigte sich der Vertreter des hessischen Ministeriums für Europaangelegenheiten Karst- und Höhlenlehrpfad mit Weinmeister hungrig und es ging weiter in den ehrenamtlich geführten Dorfladen in Erdbach, dort wurde von Brigitte Sänger
Dorfladen Erdbach regionale Köstlichkeiten wie Kringel mit Eierkäs serviert. In gemütlicher Runde erläuterte der Energie- und Klimaschutzmanager Ingo Dorsten die Mobilitäts- und Klimaprojekte von der Region Lahn-Dill Wetzlar in Kooperation mit dem Kreis. Danke an alle Beteiligten.

Dorfladen Erdbach mit Weinmeister
Eröffnungsgebäude Herbstlabyrinth













Unsere neuste LEADER-Erfolgsgeschichte: Karst- und Höhlenlehrpfad ist online

Der Karst- und Höhlenlehrpfad in Breitscheid wurde im Oktober offiziell eingeweiht. Darüber hinaus ist der Karst- und Höhlenlehrpfad nun auch online "begehbar". Alle Informationen finden Sie hier.
Karst- und Höhlenlehrpfad Schilder des Pfades










Fachforum Demographie und Lebensqualität

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Akteurinnen und
Akteure aus der Region,
Engagierte Region Der demographische Wandel wird deutschlandweit breit diskutiert – ob Überalterung der Gesellschaft, Mangel an Fachkräften oder eine lückenhafte Nahver-sorgung. Doch leider sind die Probleme nicht gebannt, nur weil sie erkannt werden.
Welche Themen bewegen Sie in Ihrer Kommune? Was können andere von Ihrer Kommune lernen? Wie funk-tioniert die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt?
Diesen und weiteren Fragen will das Fachforum Demographie und Lebensqualität im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Engagierte Region“ nachgehen.

Engagierte Region – Bürgerschaftliches Engagement
in Lahn-Dill-Wetzlar

Am 23. Oktober 2017 ab 18:30 Uhr im Teilhabezentrum Niederbiel
Die Einladung finden Sie hier:
FF Demographie Lahn-Dill-Wetzlar – FF Demographie

Wie Unternehmen von Inklusion profitieren

Veranstalter Auftakt einer Veranstaltungsreihe für Unternehmen – Termine in Wetzlar und Dillenburg
Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, möchte die Wirtschaftsförderung des Lahn-Dill-Kreises in Kooperation mit den LEADER-Regionen Lahn-Dill-Wetzlar und Lahn-Dill-Bergland eine Veranstaltungsreihe zur Fachkräftesicherung starten.
Die Veranstanstaltungen finden statt am
Mittwoch, 4. Oktober 2017, 16:00 bis 19:30 Uhr in der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V., Friedenstr. 26, 35578 Wetzlar
viel Publikum

und am
Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:00 bis 19:30 Uhr bei Outokumpu, Kasseler Straße, 35683 Dillenburg.
Hier die Einladung:
Einladung Seite 1 Einladung Seite 2















LEADER-Erfolgsgeschichte - Wandern um Wetzlar

Die Stadt Wetzlar möchte ihre Wanderwege aufwerten. Dafür wurden jetzt EU-Fördermittel der „LEADER Region Lahn-Dill-Wetzlar“ in Höhe von 5.000 Euro für ein Konzept bewilligt. Den Bewilligungsbescheid hat Eva Götz von der Abteilung für den ländlichen Raum des Landeskreises jetzt an Stadtrat Norbert Kortlüke übergeben. Wandern um Wetzlar - Bescheidübergabe In diesem Konzept werden Maßnahmen zur Streckenführung, Wegweisung, Markierung, das Aufstellen von Bänken und Infotafeln an den Wegen vorgeschlagen. Nach deren Umsetzung ist eine Zertifizierung durch den Deutschen Wanderverband angestrebt, um einen Qualitätsstandard der Wege sicherzustellen und kenntlich zu machen. Die „Vier-Türme-Wanderung“, „Wanderweg am Weinberg“, „Komfortweg am Stoppelberg“ und der „Goetheweg“ sollen als Qualitätswege mit thematischer Ausrichtung zertifiziert werden. Diese Wege verlaufen weitestgehend auf bereits markierten Wanderwegen. An dem Kooperationsprojekt sind u.a. örtliche Wandergruppen, NABU Wetzlar und der Naturpark Taunus beteiligt. Die Wege werden als „Lahn-Facetten“ in das Marketing vom Lahntal-Tourismus-Verband einbezogen.

LEADER-Erfolgsgeschichte - Zukunftsprojekt Rodenroth 2020

Unsere neuste LEADER-Erfolgsgeschichte: Das Zukunftsprojekt Rodenroth 2020.Bescheidübergabe CVJM - Bild: Lothar Rühl Das Freizeitzentrum in Rodenroth soll umgestaltet und weiterentwickelt werden, um weiterhin für Besucher attraktiv und zukunftsfähig zu bleiben. Über LEADER werden einige Bestandteile des Gesamtprojektes wie der Einbau eines Aufzuges für die Barrierefreiheit oder der Umbau des großen Saals zu einem Spiel- und Bewegungsbereich gefördert.
Am 30.08.2017 übergab der erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber den Bewilligungsbescheid über 200.000 Euro LEADER-Förderung an den CVJM-Kreisverband Wetzlar/Gießen.
Wir freuen uns auf die Umsetzung und wünschen viel Erfolg!

De Adler sitzt wörklich wörrer doh oowe droff

Am 14. Mai 2017 wurde das Leuner Denkmal am Dollberg eingeweiht.Denkmal Leun - Foto: O. Groß Vor allem das große ehrenamtliche Engagement des Arbeitskreises Denkmal im Verein für Heimatgeschichte Leun hat zum Erfolg dieses Projektes geführt. So konnte das Denkmal auf dem Dollberg erhalten werden und dient nun wieder als traditionelles Ausflugsziel für Familien, Treffpunkt der Bevölkerung und als Mahnmal für den Frieden. Nähere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Seite des Leuner Denkmals.

Neue Vorstandsmitglieder

Die Region Lahn-Dill-Wetzlar konnte auch auf der diesjährigen Mitgliederversammlung eine positive Bilanz ziehen. Neue Vorstandsmitglieder Wolfram Dette und Carsten Braun mit dem ersten Vorsitzenden und dem RegionalmanagementAußerdem wurden Wolfram Dette als Vertreter des Lahn-Dill-Kreises und Carsten Braun als Vertreter der Gemeinde Driedorf in den Vorstand der Region gewählt. Der erste Vorsitzende Wolfgang Keller dankte den beiden für ihr Engagement und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Von der Quelle bis zur Mündung...

...die Lahn durchfließt 8 LEADER-Regionen: LTV Bescheidübergabe 24.03.2017 LAG Wittgenstein, LAG Burgwald-Ederbergland, LAG Marburger Land, LAG GießenerLand, LAG Lahn-Dill-Bergland, LAG Limburg-Weilburg, LAG Lahn-Taunus und LAG Lahn-Dill-Wetzlar. Das gemeinsame Kooperationsprojekt "Markenentwicklung dasLahntal" des Lahntal Tourismus Verbandes kann jetzt in die Umsetzung starten - Pressebericht LTV - WNZ 24.03.2017der Bewilligungsbescheid wurde am Freitag, den 24.03.2017 durch den Ersten Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber in Wetzlar übergeben.
Ziel des Projektes ist die Umsetzung der konzeptionierten Markenpersönlichkeit im praktischen Marketing des Lahntals. Dabei nützt die Umsetzung allen Städten und Teilregionen in der touristischen Destination, die wiederum auch in den relevanten LEADER-Regionen vertreten sind.LTV Regionalmanager und Regionalmanagerinnen Das Lahntal entwickelt sich seit vielen Jahren vom Geheimtipp zur erfolgreichen Tourismusregion mit breit gefächertem Angebot. Um das Lahntal weiter erfolgreich am Markt zu platzieren, folgt ein weiterer, notwendiger Schritt: die Entwicklung einer starken Tourismusmarke für das Lahntal mit neuer Homepage, neuem Informationsmaterial und einem neuen Corporate Design.
Wir freuen uns auf die Umsetzung und wünschen viel Erfolg!
(Foto: v.l.n.r.: Die Regionalmanagerinnen der 8 LEADER Regionen. Lisa Marcus, Alexandra Klusmann, Martina Donnert, Walter Gerharz, Achim Girsig (LTV), Mercedes Bindhardt, Alexandra Hesse, Marion Klein, Sabine Ksoll, Stefan Schulte, Elke Hochgesand, Carolin Brauer.)

Informieren, Einsteigen, Mitfahren!

Mehr gemeinsam mobil - Ergebnisse des Kooperationsprojektes „Mobilität auf dem Lande“ sind online.MadL Ergebnisse Wie soll man ohne Auto zum Ausbildungsplatz oder zur Arbeit kommen, wenn man auf dem Land lebt? Und wie kommt man mit vollen Einkaufstüten und Getränkekisten bis vor die Haustür? Das eigene Auto erscheint Vielen im ländlichen Raum noch immer als die beste und oft einzige Lösung. Doch was ist, wenn immer mehr Menschen immer älter werden und aus gesundheitlichen Gründen auf das Steuern eines Fahrzeuges verzichten müssen? Was ist, wenn das Geld für ein Auto nicht reicht? MadL Ergebnisse Begeistert stellten die Regionalmanagerinnen der Regionen Burgwald-Ederbergland, Leader Region Lahn-Dill-Wetzlar, Leader Region Diemelsee-Nordwaldeck, Region Lahn Dill Bergland, Kellerwald-Edersee und Marburger Land die Ergebnisse der Studie "Mobilität auf dem Lande" vor, liebevoll von uns auch MadL genannt. Eins ist klar, es müssen innovative und integrierte Mobilitätskonzepte her!
Alle Informationen zu Bürgerbus, Mitnahmesysteme oder Car-Sharing und co. finden Sie auf der Homepage der Hessischen Regionalforen. sowie auf Klimaschutz LDK

Kooperationsprojekt Mittelhessisches Schnittgutmanagement bewilligt


Die 6 LEADER Regionen Freude bei den Regionalmanagerinnen und -managern Thomas Schaumberg (Vogelsberg), Anette Kurth (GiessenerLand), Stefan Schulte (Burgwald-Ederbergland), Mercedes Bindhardt (Lahn-Dill-Wetzlar), Alexandra Klusmann (Marburger Land), Bern-Uwe Domes (Wetterau/Oberhessen)
Die sechs mittelhessischen LEADER-Regionen, mit Unterstützung der Landkreise Marburg-Biedenkopf, Vogelsberg und Lahn-Dill, führen ein Modellvorhaben zu einem Schnittgutmanagement (Heckenmanagement) durch. Es soll ein Managementsystem etabliert werden, das anfallende Biomasse aus der Landschaftspflege zur energetischen Nutzung bereitstellt und in eine regionale Verwertung innerhalb der Kooperationsstrukturen lenkt.
Fördermittel für jede beteiligte Region: ca. 5.540 Euro
Gesamtinvestitionsvolumen: ca. 66.100 Euro

Der LEADER-Prozess in der Region Lahn-Dill-Wetzlar


Wie läuft LEADER eigentlich ab? Wie entstehen Projekte? und wer ist an der Entwicklung in einer LEADER-Region alles beteiligt? LEADER Prozess in LDW Um einen besseren Einblick in den LEADER-Prozess zu bekommen, haben wir eine Grafik für Sie erstellt.




Was kann LEADER für Ortsbeiräte tun?

Ortsbeiräte Driedorf, Greifenstein, Breitscheid- über diese Frage tauschten sich am Montagabend mehr als 30 engagierte Ortsbeiräte und Bürger aus Driedorf, Greifenstein und Breitscheid mit dem Team des Regionalmanagements der LEADER-Region Lahn-Dill-Wetzlar aus. 16.01.2017 [weiterlesen]

Greifenstein mobilisiert - Aktionsabend Mobilität

AktionsabendIm Rahmen der Umsetzung des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts (IKEK)und des Kooperationsprojektes "Mobilität auf dem Lande" (MadL) fand am 20.09.2016 ein Aktionsabend zum Thema „Mobilität in Greifenstein“ statt. 20.09.2016 [weiterlesen]

Mit Pedelec und Anhänger in den Kindergarten -Messe für Elektromobilität in der Region - Vereinsbusse teilen

MadL-Workshop am 05.07.2016Das sind nur ein paar Ideen aus dem in Kooperation mit der LEADER-Region, der Kreisverwaltung sowie dem VLDW gestalteten Workshop „Mobilität auf dem Lande – Einsteigen, Mitfahren, Mitmachen!“ am 05.07.2016 im neuen Kreishaus des Lahn-Dill-Kreises. 05.07.2016 [weiterlesen]

"733 000 Euro in die Region geholt"

MV 2016 Bindhardt KellerEine erfolgreiche Bilanz für das Jahr 2015 konnte der Verein Region Lahn-Dill-Wetzlar bei seiner Jahreshauptversammlung im Kloster Altenberg bei Oberbiel vorlegen. 16.03.2016 [weiterlesen]

Förderbescheid übergeben

Am vergangenen Freitag erfolgte durch den ersten Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber die offizielle Übergabe des Bewilligungsbescheides für die Förderung der laufenden Kosten unserer Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Region Lahn-Dill-Wetzlar. (li nach re: Wolfgang Keller, Mercedes Bindhardt, Heinz Schreiber, Eva Susanne Götz) in Braunfels 06.11.2015 [weiterlesen]

Neubesetzung Regionalbüro

Mercedes Bindhardt und Lisa MarcusDas Regionalbüro der Region Lahn-Dill-Wetzlar ist wieder vollständig besetzt. Ansprechpartnerinnen im Büro sind die neue Regionalmanagerin Mercedes Bindhardt (links) und ihre Assistentin Lisa Marcus (rechts). 08.05.2015 [weiterlesen]

Anerkennungsbescheid übergeben

Übergabe AnerkennungsbescheidAm Dienstag hat die hessische Umweltministerin Priska Hinz in Wiesbaden die Anerkennungsbescheide an 24 Lokale Aktionsgruppen (LAG) übergeben. Darunter war auch die Region Lahn-Dill-Wetzlar, der nun für die Förderperiode insgesamt 2,22 Millionen Euro von der Europäischen Union, dem Bund und dem Land Hessen zur Verfügung stehen. 26.02.2015 [weiterlesen]

Anerkennung als LEADER-Region

Die Arbeit am regionalen Entwicklungskonzept für die Region Lahn-Dill-Wetzlar in den letzten Monaten hat sich ausgezahlt. Am vergangenen Freitag hat das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bekannt gegeben, welche Regionen für die Förderperiode 2014-2020 wieder als Lokale Aktionsgruppe anerkannt werden. Unter den 24 ausgewählten hessischen LEADER-Regionen ist auch die Region Lahn-Dill-Wetzlar, der nun für die Förderperiode insgesamt 2,21 Millionen Euro von der Europäischen Union, dem Bund und dem Land Hessen zur Verfügung stehen. 08.01.2015 [weiterlesen]

Neuer Vorstand 2018
Leader